3G in der Arztpraxis und im Schlaflabor?

In unserer Arztpraxis und in unserem Schlaflabor behandeln wir zahlreiche Risikopatienten für einen schweren Verlauf von Covid 19 (z.B. schwere Lungenerkrankung, Tumorpatienten, Chemotherapiepatienten usw.). Auch wenn eine 3G Regelung in der Arztpraxis nicht vorgeschrieben ist würden wir Sie bitten ein aktuelles Corona-Antigen Schnelltestzertifikat mitzubringen, sollten Sie weder geimpft noch genesen sein. Bitte halten Sie auch Ihr Impfzertifikat (oder -ausweis) oder Genesenenzertifikat bereit.

Begleitpersonen dürfen die Praxis nach dem neuen Infektionsschutzgesetz ausschließlich mit einem 3G Nachweis betreten.


Corona Impfung

Aktuell bieten wir keine routinemäßigen Corona Impfungen an.

Befreiung von der Maskenpflicht

Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob bzw. in welchen Fällen eine Befreiung der Maskenpflicht möglich ist. Eine Befreiung ist in der Regel nur bei schweren Lungenerkrankungen sinnvoll und möglich. Die alleinige Diagnose eines Asthma bronchiale ist dafür nicht ausreichend. Bevor eine Befreiung ausgestellt werden kann, ist üblicherweise eine ärztliche Untersuchung notwendig.

Wir verweisen hierbei auch auf die Empfehlungen der Deutschen Atemwegsliga:

"Personen, die von der Maskenpflicht befreit werden können, 

  • gehören in der Regel zu einer Hoch-Risikogruppe und sind häufig so krank, dass sie nicht einkaufen gehen oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen sollten bzw. können. 
  • wird geraten, Orte mit vielen Menschen auf engerem Raum bzw. in geschlossenen Räumen zu meiden. 
  • dürfen zwar ohne Mund-Nasen-Bedeckung einkaufen gehen oder mit Bus und Bahn fahren. Allerdings steht es Inhabern von Geschäften frei, den Zutritt ohne Maske zu verweigern. 
  • Gerade schwer Kranke müssen sich selbst schützen! Dies kann erfolgen durch Tragen einer Nasen-Mund-Bedeckung, einer Operations- (OP)Maske oder auch einer FFP2-Maske, ggf. mit Ausatemventil. "

Quelle: atemwegsliga.de